50% Erfolgschance – Reine Kopfsache

50% Erfolgschance – Reine Kopfsache

 1.

Warum waren Menschen in der Lage, bösen Herrschern die Möglichkeit zu geben zu regieren. Warum waren sie fähig etwas Abscheuliches oder Extremes und Unglaubliches zu leisten oder zu verändern oder zu entwickeln. 

Weil sie an etwas glaubten.

Sie gaben ihren Glauben und damit ihre Macht ab. Sie glaubten den Worten und waren danach zu eingeschüchtert die Taten einzufordern oder schlimme Taten nicht zu unterstützen.

Denn es waren immer genug Menschen zu fest überzeugt, entweder weil sie dafür ausreichend belohnt wurden, um nicht weiter nachzudenken, oder weil sie in einem Umfeld waren, welches kein Grund zur Skepsis gab, wenn man einer Tätigkeit nachgeht, die immer gebraucht wird, Arzt, und man führt es in einem System aus, ohne zu Hinterfragen, denn das Lernen wurde mit Abschluss belohnt, der abschluss belohnt mit Verantwortung über die Gesundheit; und Verantwortung ist Macht. 

Also wer sich ausreichend mächtig fühlt, hat wenig Grund etwas an diesen Verhältnissen zu ändern oder sie überhaupt zu hinterfragen. 

Aber wir kennen auch Bestechung, Unterdrückung, Zwang, Entwicklung eines Abhängigkeitsverhältnisses und Erpressung, als seit jeher angewandte Mittel der Machterhaltung. 

Wir kennen Meinungsmache mit geschönten Statistiken, verfälschten, oder leicht fehl zu interpretierenden Mitteilungen, und heutzutage über unzählige undefinierbare Medien ebenfalls Nachrichten oder News genannt.

Wir alle haben Macht und Potenzial, es liegt an unseren Glaubenssätzen und Denkmustern, wie wir es wirken lassen, oder es gar unterdrücken und ignorieren. 

WIR HABEN ANGST VOR DER VERANTWORTUNG. 

Wissen ist Verantwortung. 

Wir lehnen sie strukturiert ab, nicht aus der Reihe tanzen, nicht rebellieren, nicht das laufende System verändern. DAS LAUFENDE, wie eine Nase bei Corona. 

Es wackelt und reibt, es bröckelt und bringt somit auf kurz und lang immer ein kleiner oder größeres Schneeballsystem, als Domino Effekt mit sich. 

Wir sind nicht heile genug, um die auf uns prasselten Kieselsteine Jahrzehnte lang auf unseren Köpfen zu ertragen, selbst wenn es sinnbildlich anstatt Steinchen nur Wassertropfen wären, dann ist das immer noch eine angewandte Foltermethode,die einen in den Wahnsinn treibt. 

Das System leckt und tropft uns seit Jahren auf den Kopf oder selbst ein tropfender Wasserhahn macht einen nach kurzer Zeit bekloppt. 

ABER WIR ERTRAGEN ES, WAS SOLL MAN DEN SCHON MACHEN, DEN SCHIRM HABEN WIIIIIR NICHT IN DER HAND. 

Vater Staat; und wir die hilflosen Kinder, die Unwissenden, Unerfahrenen, die Schutzbefohlenen. WIR DUMMERCHEN…wir haben ja keine Ahnung, dass z.T. Kinder in anderen Ländern für uns arbeiten. 

Wir wissen nichts vom Elend und der Korruption hinter unserem  Gartenzaun und hinter dem Ortsschild und hinter dem Fluss, dem Wald, dem Berg, der Grenze. 

Wir sehen nichts, wir sagen nichts, wir hören nichts

Wir wissen nichts. Wir sehen nichts, wir sagen nichts, wir hören nicht hin. 

Was sollten wir auch tun?

Denn: “Geld regiert die Welt”; und wir haben ja so wenig. 

2.Aber nicht wenige haben das bedrückende Gefühl, dass ihr Wissen über das Leid der anderen und das Bewusstsein über den eigenen Wohlstand nur aufgrund von Geburtsort und Zeit, mit Solidarität einhergehen müsste, um die Balance aufrecht zu erhalten. Die Welt kann nicht in Einklang sein, wenn die einen laut jubeln und die anderen leise weinen. 

Aber dieses bedrückende Gefühl; es ist das Gewissen. 

Der Homo Sapiens Sapiens ist ein soziales Wesen, er profitiert von Bindungen und positiven Interaktionen.

Wir Menschen wissen, dass wir ohne positiven sozialen Bindungen eingehen, wir brauchen diese Kontakte zu anderen, auf hormoneller-, sowie auf Empfindungs und Kommunikationsebene. 

Wir wissen was wahre Glücksmomente sind. 

Wir alle wissen was Schmerz ist. 

WIR ALLE KENNEN MAGENKNURREN.

Unser Gewissen regt uns an sozial zu handeln. 

GEWISSENLOS HANDELT WER TATSÄCHLICH ANGST HAT UM SEIN LEBEN. 

Diese Angst wandelt sich in Aggression und Dominanz. 

Die ängstlichsten werden die aggressivsten sein. Die Angst so tief verwurzelt, dass sie unter der festgewachsenen, angelegten Maske nicht mehr offensichtlich erkennbar sind. Narzissten, Soziopathen und Psychopathen würde man sie pathologisch bezeichnen, ein leidender und zu heilende Teil des Großen Ganzen. 

Unsere Ängste: “GEMEINSAM ZU VERSTEHEN UND ZU HEILEN durch Akzeptanz, Hingabe und Liebe.”, wäre doch mal ein wohltuendes Ziel. Wohl und tun, gemeinsam.

WAS IST SO SCHWER DARAN SEINEN FEIND ZU LIEBEN? 

Können wir nicht anstatt zu verletzen und zu streiten, verstehen und lösen? 

Ist es schwerer etwas harmloses zu tun, als Gewalt und Druck weiterzuleiten?

3. Je nachdem, wie Du das aufnimmst, meine Schwingung, die sich in diesem Worten ausdrückt, die wiederum ausgelöst wurden, aus den Schwingungen, in Form von Licht, Farben, Formen, Tönen, Worten und Berührungen, die mich am meisten die Existenz von etwas anderem außer mir im Hier und Jetzt vermuten lassen. 

Es ist meine Seele; so wie jeder eine hat; die individuell verwachsen ist und alles angenommene in Eindrücke verwandelt, ein Druckmuster, das die Plattform für weitere Schwingungen ist. 

Wir alle kennen Schwingungen, also Frequenzen, z.B. Musik; Es gibt Töne und Rythmen, die uns fast automatisch mit positiver Energie aufladen und zum Tanzen oder Singen einladen. Bei mancher Musik, kann man nicht stillsitzen. 

Oder, wenn man ein Bild mit vielen Farben, die gut zu einander passen anschaut, überkommt Viele ein positives Gefühl, und eventuell muss man sogar lächeln.

Wohingegen wir doch alle das Gefühl kennen, wenn jemand sich schrecklich verletzt oder wir sehen Krieg und hungernde Kinder. Es sollte sich ein unwohles Gefühl einstellen, welches wir oft unterdrücken oder ignorieren, weil unsere Hemmschwelle für solch Bilder schon recht hoch geworden ist. Außerdem haben wir uns Argumente parat gelegt, die ausschließen, dass wir Mitverantwortung für solche Situationen sind, aus denen diese Bilder oder Nachrichten entstehen. Wir haben damit nichts zutun, das ist ganz woanders. Aber unser täglicher Kaffee und unsere Kleidung, ja sogar unser Benzin oder Diesel, kommt auch von ganz woanders und hat dennoch so viel in unserem Alltag zu suchen, wir brauchen diese exotischen Güter ja zwanghaft, da sie uns nützen, zum Wohlstand und sogar zum Wachstum verhelfen. 

Wir wollen alles billig aber schnell.

Unsere Oberfläche ist beschmutzt von dem Trott der Masse, die Mehrheit weiß aber bewegt sich zu langsam, um wirklich etwas zu bewegen.

Die Wirtschaft reguliert sich selbst, nur blöd, dass wir sie mit jedem Euro ankurbeln.

Wir sind die Wirtschaft. Wir sind Teil des Kreislaufes und wir sind mitverantwortlich für das Anderswo.

Unsere Denkmuster Oberfläche ist so verschmutzt, dass wir kaum anders können, als mit diesem begrenzten Sichtfeld weiter Entscheidungen zu treffen, zu groß ist nämlich die Angst vor Veränderungen. 

Veränderungen implizieren Verlust, ja von Altem aber sie versprechen auch Gewinn von Neuem. Das sind die 50/50, je nachdem wohin wir unser Denkmuster versuchen auszurichten, richten wir eben auch dementsprechendes aus.

Meine Oberfläche der Resonanz und Reaktion auf Impulse soll also so positiv, wie möglich sein. Und wünschen würde ich mir das für euch natürlich auch.

Am Ende ist es Physik und Geometrie, was das was wir kennen ausmacht. Was wir nicht kennen können wir im Voraus gut oder schlecht Bewerten um eine Plattform der Annahme zu kreieren um überhaupt interagieren zu können. WIR URTEILEN STÄNDIG IM VORRAUS AUFGRUND, das ist logisches Denken, nach 1 folgt 2, oder 1,1? Oder 1,001 oder 1,000000000001. 

SIND WIR EHRLICH GENAU DA FÄNGT DIE UNENDLICHKEIT SCHON AN. 

Also ist es unsere reine Kopfsache, zu akzeptieren und offen für alle neuen Details zu sein, die sich bei immer genauerem Hinsehen und immer besseren Verständnis und Verknüpfung von Benanntem ergeben. 

Aber wir vertrauen nicht auf gesunden Fortschritt, wir erzwingen antworten und ignorieren sie, wenn sie uns nicht gefallen, oder sie keinen Nutzen für einen Selbst haben oder wenn wir damit Wissen hätten also Macht, die ungewollte Verantwortung mit sich bringt. 

Nein, das hatten wir ja bereits, es ist einfacher weg zusehen und die Schuld und die Verantwortung jemand anderem zu geben. 

Geld regiert Die Welt und einer hat wenig aber wir zusammen entscheiden welche Produkte auf dem Markt bestehen und welche Hersteller einem generellen Fair Trade gewachsen sind. 

Mich persönlich bedrückt diese Beschreibung “Fairtrade” sehr, weil sie bedeutet, dass alles andere nicht wirklich fair gehandelt ist. Bedeutet zugespitzt unfair.

Keiner sollte Geld durch das Leid eines anderen verdienen, und KEINER SOLLTE AUF KOSTEN DES LEIDS ANDERER SPAREN.

4. Wenn wir also die Geometrie ein bisschen verstehen und akzeptieren und den unbekannten Rest positiv entgegenschauen, handeln wir automatisch positiver und effizienter, das ist eine selbsterfüllende Prophezeihung, aufgrund vom Placebo Effekt und selektiver Wahrnehmung. Wie bauen unsere Zukunft so oder so, bewusst oder unbewusst, unsere mitlaufendes Vorurteils System aka Intuition aka Urinstinkt aka Bauchgefühl sind Planungs, -Organisations und Reaktionsmechanismen auf Grundlage unseres individuellen Bausatzes, der genau so viele Gemeinsamkeiten, wie Unterschiede bietet und deshalb 50/50 gleich und speziell im Vergleich zu allen anderen ist. Es liegt bei uns, Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zu suchen, zu sehen, zu finden, zu schaffen und zu verstecken oder zu verhindern. 

Es ist reine Kopfsache. 

50/50 Wahrscheinlichkeit bei Allem; ja oder nein. 

Alles hat ein Spektrum, heiss und kalt, hell und dunkel, da und nicht da, es ist jeweils das Gleiche nur eben mehr oder weniger davon…mehr Licht hell, weniger Licht dunkel. 

Wenig Flüssigkeit, trocken, viel Flüssigkeit nass, viel Gewicht leicht, wenig Gewicht schwer und ein Ende kann es nicht geben es kann unendlich wenig wiegen, es kann unendlich wenig Licht empfangen, absolut ist ein Glaube genau wie Unendlichkeit. 

Es sind zwei Extreme deren Unterschiede so gegensätzlich sind, dass sie somit ihre Gleichnis impliziert. Es ist das Gleiche von der anderen Seite gesehen; Jedoch kann kalt nicht hell, laut oder leicht sein. 

Es kann warm sein, ja und nein, o und 1, wenn nicht das dann das, if else, diese Information des Universums sollten wir akzeptieren und durch Vertrauen auf die Unendlichkeit zwischen 0 und 1 und uns einfach auf das Gute verlassen und einlassen. Wenn wir es zulassen dann, “if, else”. 

Alles andere ist für den menschlichen Verstand unbegreiflich, es gibt keinen Begriff dafür, wir können es nicht greifbar machen. 

Aber wir, wir greifen gierig nach den Sternen, völlig verachtend dem irdischen Wissen gegenüber, welches wir auch durch wenn, dann Abfolgen erlangt haben. 

Würden wir es würdigen, wertschätzen und in positivem Glauben an ein gutes großes Ganzes einsetzen, dann nehmen wir die 50% ja mehr wahr, die Ergebnisse bleiben gleich. Es wird solange es leben gibt, den Tod geben, Dinge kommen und gehen, ja und nein. Aber die Zeit dazwischen könne wir mit positiver Energie beeinflussen. 

Wir können uns auf das Ja konzentrieren und diese Einstellung wirken lassen. 

Genau das ist dann der kleine Funke, der die kleine Unebenheit war der das Nichts zum Etwas macht, für eine begrenzte Zeit, in der wir mit beeinflussen können durch unsere Stimmung aufgrund der inneren Einstellung unserer Verhaltens- und Denkmuster. 

Jemand hat an etwas geglaubt. Und alles wird zum Nichts wenn jeder daran glaubt. 

Das ist reine Kopfsache

6. Wir können uns auf das Licht fokussieren, unsere Augen weiter öffnen und es tiefer hinein lassen, sodass wir auch bei Dunkelheit, das bleibende  Licht empfangen. Wir müssen unsere Augen öffnen, alle Augen.

👁

Wir können die Dunkelheit annehmen und zum Ruhen und Wachsen nutzen. 

DAS LEBEN BRAUCHT DIE NACHT. 

Wäre immer Licht, wäre Leben hier so nicht. Pflanzen brauchen auch Dunkelheit, eben ganz wenig ankommendes Licht, um andere Prozesse zu betreiben, die das Licht angeregt hat. Es ist ein ständiger Wechsel und ein nötiger. Denn Stillstand wäre das Gegenteil von Bewegung und Bewegung ist eine Energie. 

Stille ist die Abwesenheit von Energie Auswirkung.

Es wird immer ein Wandel ein Kommen und Gehen sein; und eben auch nicht sein. 

Wir können uns also entspannen, ohne Druck oder Angst, wir werden da und nicht da sein für immer und nie und deshalb sollten wir das, was wir hier haben, wahrnehmen und fühlen, schätzen, unser Glück wertschätzen, das Leid akzeptieren und mit bester Energie versuchen zu lösen ABER, eben auch durch diese Erkenntnis und Selbstachtung, das Leid und die Pein der anderen einschätzen und zu unserer Verbindung und Verantwortung stehen. 

Wir müssen logisch vergleichen, Verständnis der Unterschiede trotz der Gleichheit (Mensch ist Mensch aber Mensch hungert und Mensch bestellt essen)Logik, also gesunder Menschenverstand bringt ein Gewissen mit sich. 

Wir erkennen, begreifen und wissen, also entsteht durch Verständnis Empathie. Vorstellungskraft ist abstrakte Logik auf groben strukturellen Gleich-, und Ungleichheiten. Es ist die überschauende Sicht, die sich nicht an Details aufhält, oder eben ganz in ihnen verrennt, bis sie, durch Übertreibung wieder abstrakt werden. 

Fantasie ist Überblick und Feinheit zugleich, so wie es die reine Logik aufgrund von Mathematik gleiche Weise ist, Statistiken sind abstrakt und Gleichungen sind detailliert. nur das diese eine strukturierte externe Sprache ist, das seinerseits von Natur aus Abstrakt. Mathematik also Zahlen beschränken alles auf die Anzahl von etwas. 

Das zu beschreibende Etwas gilt es also nur anhand aller Zahlen zu beschreiben.

Diese Daten ergeben dann eventuell einen Begriff aufgrund ihrer Schwingung, denn diese ist eine Frequenz, somit eine Zählbares Aufkommen von etwas, die sich ergibt durch das Zusammenwirken, von allem zählbaren, was wir erkennen können, um die Prozesse mit uns bekannten zu vergleichen und zu beschreiben.

Also zum Beispiel nennen wir unsere Zehen Zehen, weil es zehn an der Zahl sind sind. Andere Schwingungen können Farbe, Ton, Wärme, aber am häufigsten die Beschreibung der Bewegung. 

Für Bewegungen gibt es auch Begriffe, je nachdem, wie es sich bewegt, zum Beispiel windet sich etwas heraus, weiß man, es handelt sich um ein spiralförmiges Muster und eine ebensolche Bewegung.

7. Diese Konzerne sollen zurückgeben, was sie manipulativ, durch Marketing Psychologie und Abkommen mit Politik und Gewerkschaften genommen haben oder sie gehen zugrunde, weil wir uns weigern sie mit unserem Geld mit unserer Macht zu unterstützen. 

Ok dann fallen eben uns bekannte und wertgeschätzte Produkte weg, und manchmal gibt es keinen adäquaten Ersatz, wie vielleicht den von Nutella. Aber wenn man das Rezept nicht wandeln und unserem zukünftigen absolut nachhaltigen Grundgedanken nicht anpassen kann, dann macht diese kreierte Not eben erfinderisch. Ist das nicht besser als eine dramatische Not, wie eine nach der man alles neu aufbauen muss, wie gerade erst vor 75 Jahren.

Die Chance ist 5050, dass sich Besseres findet, je nach dem, was wir mehr glauben und wollen, wird auch passieren, weil wir danach bewusst und unbewusst streben. Wollen wir ganzheitlich effiziente und somit ökologisch und gesundheitlich nachhaltige Produkte unter fairen Bedingungen herstellen und handeln, oder wollen wir die Ausbeutung und Umweltverschmutzung weiter hinnehmen, weil unserer pessimistischen Einschätzung nach nichts Besseres kommen kann. 

WIE SEHEN WIR DIE WELT, DAS LEBEN UND DIE ZUKUNFT. 

IST ALLES IM GRUNDE GUT ODER SCHLECHT? 

DAS IST ANSICHTSSACHE. 

Reine Kopfsache. 

50/50.

Schreibe einen Kommentar